Bild

Interpretationen der Hochzeitsfotografie

Der Hochzeitstag ist ein emotionales und bleibendes Ereignis im Leben eines Menschen. Deshalb  behandle ich jede Hochzeit, die ich fotografiere, wie das wichtigste Ereignis des Jahres, denn für die Braut und den Bräutigam ist das tatsächlich der Fall. Der Anlass sollte möglichst lückenlos dokumentiert werden und die Bilder dürfen teilweise auch den Eindruck einer Bildergeschichte erwecken, die weder gestellt noch inszeniert wirkt, sondern ihre Schönheit in einer ganz speziellen Bildsprache der Einfachheit und der Authentizität lebt. Auf diese Weise soll die persönliche Stimmung der Leute und des Festes wiederspiegelt werden. Dazu gehören Detailstudien genauso wie Farb- und Schwarzweissaufnahmen.

Das Fest selbst soll möglichst seinen natürlichen Verlauf nehmen können, ohne  ständiges Eingreifen des Fotografen, denn dafür gibt es das Paarshooting, für das man sich die nötige Zeit nehmen sollte. Zusammen werden im Vorfeld geeignete Schauplätze ausgemacht, die in Frage kommen, wie z.B. eine alte Fabrik, die Zürcher Altstadt, ein idyllischer Naturpark oder ein Ort von modernster urbaner Architektur. Während das Brautpaar auf Anweisungen des Fotografen oder vielleicht auch halbspontan posiert, werden  an einer solchen Location Bildkompositionen, Lichverhältnisse und künstlerische Perspektiven   kontrolliert umgesetzt, die  während einer Reportage nicht einfach ohne weiteres hätten entstehen können. Zu unruhig ist meistens der Hintergrund,  zu wenig Zeit bleibt einem und zu hart ist das Licht.  Ästhetik,  kunstvolle Farbkompositionen, das Spiel mit Farben, Formen und dem Licht, und nicht zuletzt auch die Kommunikation mit dem Paar, brauchen Zeit.

Es würde mich selbstverständlich ausserordentlich freuen, Sie persönlich bei einem unverbindlichen Gespräch kennen zu lernen und zu beraten, und ich lade Sie deshalb gerne zu einem Besuch in meinem Fotoatelier in Zürich ein.

Bild